Ondics forscht zu Industrie 4.0 und Blockchain

 
SetRatioSize290200-BMBF-Projekt-KoSMOS
Ondics ist Spezialist für sichere Daten in der Fertigung

Das neue BMBF-Forschungsprojekt KoSMOS ist am 1.2.2019 gestartet. Ondics forscht in diesem Rahmen zu den Themen Industrie 4.0, Hallenboden- und EDGE-Lösungen in Verbindung mit Blockchain-Technologien. Ziel ist, die Zusammenarbeit von produzierenden Unternehmen so zu organisieren, dass neue datenbasierte Geschäftsmodelle ermöglicht werden. Das erforderliche gegenseitige Vertrauen soll hierbei durch die Nutzung einer Blockchain abgesichert werden.

KoSMOS steht für "Kollaborative Smart Contracting Plattform für digitale Wertschöpfungsnetze"

Im Projekt KoSMOS arbeiten folgende Partner zusammen

  • ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  • Datarella GmbH, München
  • Frankfurt School Blockchain Cente, Frankfurt
  • Institut für Cloud Computing und IT-Sicherhei, Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  • inovex Gmb, Stuttgart / Karlsruhe
  • Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW), Universität Stuttgart, Stuttgart
  • Ondics GmbH, Esslingen
  • Alfred H. Schütte GmbH & CO. K, Köln
  • Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg
Im Projektwird eine Plattform zur firmenübergreifenden Vernetzung von Produktions- und Prozessdaten entwickelt. Neben der sicheren Übertragung der Daten muss nachweisbar dargelegt werden können, dass die übermittelten Informationen auch korrekt sind. Hierfür wird die sogenannte „Blockchain“-Technologie genutzt. Eine Blockchain ist ein Datenspeicher, der nicht nur von einer Firma verwaltet wird, sondern gleichzeitig bei allen Geschäftspartnern vorliegt. Durch eine Verkettung der Datensätze ist eine nachträgliche Manipulation der Daten nicht möglich. Um die Daten sicher und unverändert in diese Datenbank zu bekommen, wird ein vorhandenes System zur Datenerfassung und -übermittlung an Cloud-Systeme weiterentwickelt. In die Plattform sollen neue Angebote und Geschäftsmodelle integriert werden können.
Ondics fokussiert sich im ersten Teil des Projektes auf die fertigungsspezifischen Aspekte wie
  • Extraktion von Sensor- und Maschinendaten
  • Aufbereitung, Validierung, Aggregation von Daten
  • Übermittlung der Daten an die Blockchain
  • Verfahrung zur sicheren Speicherung und Absicherung der Daten
  • Anwendung und Anpassung der ScaleIT-Technologie und des SCaleIT App-Ökosystems
Der Projektantrag wurde aus einer Vielzahl von Anträgen im Forschungsprogramm InKoWe (Industrie 4.0 - Intelligente Kollaborationen in dynamischen Wertschöpfungsnetzwerken) ausgewählt. Das Projekt wird über eine Dauer von 36 Monaten gefördert.

» zur Übersicht
Copyright © 2020 Ondics GmbH